JGK Umzug in das Verwaltungsgebäude Neumatt in Burgdorf

Die Staatsanwaltschaft, die Schlichtungsbehörde, die Jugendanwaltschaft und das Betreibungs- und Konkursamt Emmental-Oberaargau sowie die Regionalgerichte Aarwangen, Burgdorf und Langnau wurden im Rahmen einer Verwaltungsreform zentral im Neubau des Verwaltungszentrums Neumatt in Burgdorf zusammengezogen. Die vorhandenen Möbellisten wurden überprüft, die Layoutpläne mit den Betroffenen besprochen, überarbeitet und angepasst sowie die vorhandenen Möbel klassiert. Umzugsmanagement von sieben Organisationseinheiten mit total 114 Arbeitsplätzen sowie 320m3 Akten und 250m3 Möbel Die Arbeiten waren abgeschlossen, nachdem die Mitarbeitenden mit der Möblierung zufrieden waren.    

Weiter…

Projektkoordination Umzug im Rahmen des Projektes „ZENO“ der BFH

Im Rahmen des Projektes ZENO wurde die BFH reorganisiert und zentralisiert. Umzugsmanagment eines komplexen, etappierten Umzugs von 235 Arbeitsplätzen und von Seminarräumen mit über 100 Sitzplätzen Die Räumlichkeiten an drei Standorten wurden vorgängig teilweise umgebaut resp. es waren Unterhaltsmassnahmen nötig. Die Möbelplanung, -beschaffung, – lieferung und -montage sowie die Beschrifung der Gebäude und Räume wurde organisiert und begleitet. Umzugsmanagement für die Zentralen Dienste: von 9 Standorten im Kanton Bern an den Falkenplatz sowie Umzugsmangament für die Informatikabteilung: von 10 Standorten im Kanton in ein Gebäude am Dammweg (laufender Support)    

Weiter…

Raumsanalyse IST-Zustand und Konzentration an der Hallerstrasse; Fachbereich Soziale Arbeit

Raumbedarfsanalyse Nachweis der Machbarkeit einer Konzentration des Fachbereiches Soziale Arbeit an der Hallerstrasse Analyse der Raumbelegung der Unterrichtsräume und der Anzahl Studierender je Veranstaltung Erarbeitung von baulichen und organisatorischen Massnahmen am Standort Hallerstrasse Der Bericht bildete eine Grundlage für den Entscheid, den Fachbereich Soziale Arbeit an der Hallerstrasse zu konzentrieren. Anschliessend wurde von einer Architektin ein Umbauprojekt an der Hallerstrasse ausgearbeitet und im Rahmen des Projektes ZENO der Berner Fachhochschule wurde die Konzentration an der Hallerstrasse umgesetzt.

Weiter…

Raumbedarfsanalyse Fachbereich Gesundheit der Berner Fachhochschule

Der Bericht „Raumbedarf Fachbereich Gesundheit, BFH; Analyse und Erläuterungen“ bildete die Grundlage für einen Raumbedarfsantrag (2009) und in der Folge den Regierungsratsbeschluss, das Gebäude Schwarztorstrasse 48 zu mieten (2010). Die Raumsituation und die raumrelevanten Aspekte der Curricula der vier Bachelor Studiengänge des Fachbereiches Gesundheit werden beschrieben. Damit wurde das Verständnis für die Abläufe und das Funktionieren des Fachbereichs und der daraus entstehenden Raumbedürfnisse für Dritte verbessert. Als Vergleich wurde die räumliche Situation des Departementes Gesundheit der ZHAW beschrieben, das 2008 einen Neubau bezogen hatte. Ausgehend von den Zielvorgaben betreffend Anzahl Studierende und Angebot an Studiengängen (Masterstudiengänge) wurde der Raumbedarf des Fachbereichs Gesundheit im Jahr 2013 abgeschätzt und dargestellt.

Weiter…

Projektleitung Umzug BFH Rektorat, Direktion WGS und Fachbereich Soziale Arbeit

Planen, koordinieren und überwachen des Umzuges von insgesamt knapp 100 Arbeitsplätzen der Berner Fachhochschule sowie der Bibliothek. Das Rektorat, die Leitung des Departementes Wirtschaft, Gesundheit und Soziale Arbeit sowie Abteilungen des Fachbereichs Soziale Arbeit bekamen in den beiden umgebauten Gebäuden an der Hallerstrasse 8 und 10 neue Arbeitsplätze und Unterrichtsräume. Ein Auftraggeber und drei beteiligte Einheiten der Berner Fachhochschule (Rektorat, Direktion Departement WGS und Fachbereich Soziale Arbeit) Wahrnehmen von vielfältigen Koordinations- und Umsetzungsaufgaben in der Projektgruppe sowie des Kostencontrollings (ca. CHF 1.7 Mio).      

Weiter…